SeedFinder
Database
Breeders
Sweet Seeds
Ganesh Spirit
Reviews
Indoor
User-Review

Ganesh Spirit (Sweet Seeds) :: StrainReview :: Indoor :: No.53678583734222203 by blaubr :: Long, stretched, sativa-dominant Phenotype #2

Plant-Profile about Ganesh Spirit (by Sweet Seeds)

This Plant-Profile is a individual expression by , uploaded at the 10.08.2011.

Information about the growth of the plants:

Flowering Time Indoor
Between 70 an 80 days (Average: 75 days.)
Stretch after the initiation of flowering
±300 Percent
Initiation of flowering onto around 15 cm. - Final Height onto around 60 cm.
Side Branches
less to average; medium length to long as well as slightly below average strongness.
The plants of this Cannabis-Strain...
...are well suited for a SoG (See of Green).
...from feminized seeds tend to hermaphrodites.

Harvest, Yield, Taste, Aroma, strength and effectiveness

Yield / Quantity
The crop of this strain is not very good.
Bud Structure
The dried buds are rather fluffy.

Aroma / Smell

The aroma / smell of this variety recalls onto / is
Sour
Spicy
Bitter
Microbiological
Earth

General Impression

Ganesh Spirit (Sweet Seeds)
(Indoor; Long, stretched, sativa-dominant Phenotype #2)

is all together a quite good strain
(On average 7 Points onto a scale between 0 and 10 !)

Additional Information

blaubr says

Der sativalastige Phenotype gefällt mir wesentlich besser als der indicalastige, da er etwas spezieller ist. Diese Pflanzen wachsen Tannenbaumartig mit einem fetten Headbud und kleinen Seitentreiben dazu. Die sind recht fluffig, aber wie in Harz getränkt. Der Geruch in der Blüte ist leicht chemisch grasig mit einer Spur Süße. Nach dem Fermentieren verschwindet diese Süße fast vollständig und ein spicy, fast haziger Geruch mit einer Spur Tankstellenduft bleibt.
Das High ist schön lebhaft. Die Gedanken werden ziemlich verspult, bei hohen dosen auch leicht trippy mit Paranoia. Das war schon für einige zu viel, die die Wirkung als unangenehm empfanden.
Für 75-80 Blütetage bekommt man hier eine schöne spacige sativa, bei der man jedoch bei Ertrag und Paranoiatendenz einige abstriche machen muss. Ich vermute, dass in der Sativa-Elternpflanze Haze-Gene vorhanden sind, die hier in den Vordergrund treten.
(10.08.2011, 01:32)