SeedFinder
Database
Breeders
Dinafem
Diesel
Reviews
Indoor
User-Review

Diesel (Dinafem) :: StrainReview :: Indoor :: No.40334396152032171 by benny420

Plant-Profile about Diesel (by Dinafem)

This Plant-Profile is a individual expression by , uploaded at the 17.06.2015.

Information about the growth of the plants:

Flowering Time Indoor
Between 60 an 80 days (Average: 70 days.)
Stretch after the initiation of flowering
±300 Percent
Initiation of flowering onto around 30 cm. - Final Height onto around 120 cm.
Growth Behavior
Strong
Sturdy
Side Branches
an average number.
The plants of this Cannabis-Strain...
...need place and should not be placed close together.
...do not need much care.
...are tolerant to over- or under-fertilization.
...do not need much fertilizer.
...are not vulnerable to fungal diseases.
...are not susceptible to mold.
...do not like any major fluctuations in temperature.
...do not like low temperatures.
...have no problems with high temperatures.
...need a lot of room upward.
...are well suited for a ScroG (Screen of Green).
...are a good choice for beginners.
...respond well to the pruning of the main stem.

Harvest, Yield, Taste, Aroma, strength and effectiveness

Yield / Quantity
The crop of this strain is slightly below average.
Buds / Leaves
The ratio of buds to leaves is slightly above average.
Bud Structure
The dried buds are hard and compact.
Strength / Lasting Effect
The weed affects rather light and short.
Tolerance Built
quasi immediate tolerance education.

General Impression

Diesel (Dinafem)
(Indoor)

is all together a quite good strain
(On average 7 Points onto a scale between 0 and 10 !)

Additional Information

benny420 says

Ich hatte 5 fems auf 0,5qm unter 2 x 80W LED Panels in Coco/Perlite mit manueller Bewässerung.

Vorsicht mit dem EC, die Diesel hat sehr helle Genetik was schnell als N-Mangel interpretiert werden kann.
Getoppt hab ich sie einmal, darauf haben sie sehr gut reagiert.

Allerdings erschien mir die Genetik etwas instabil. Jede Pflanze war sozusagen ein anderer Phäno mit unterschiedlicher Bud Struktur, Geruch, Wuchs-& Essverhalten.
Ich ließ sie 41 Tage unter 18/6 und erntete nach 72 Tagen 12/12. Da mein Platz etwas beschränkt war wurden zwei Pflanzen vom Rest nahezu überwuchert und brachten insgesamt 5g. Der Rest fiel mehr ins Gewicht, insgesamt hatte ich 120g (extrem manikürt, 6 Wochen Curing)

Der Geruch der Buds ist staubig/muffig doch sobald man sie berührt oder grindet kommt ein penetrantes Zitrus/Mandarin/Diesel Aroma zum Vorschein.
Der Rauch ist wie zu erwarten frisch, zitronig, minzig & sehr würzig mit scharfem Abgang. Erstaunlicherweise hab ich Lavendel- & Rosmarintöne verzeichnen können.

Das High ist sehr anregend & aktivierend, nicht drückend oder schwer. Das Problem dabei ist dass man dazu neigt mehr zu rauchen da es schlicht sehr subtil & unterbewusst bleibt. Meiner Meinung nach entwickelt man schnell Toleranz. 1g tagsüber geraucht & die pure Gute-Nacht-Tüte kann kaum mehr an den Synapsen rütteln.
Trotz des klaren Highs macht es Blockaden im Kopf, dies hat Gedankensprünge & mentale Abwesenheit zur Folge. Vom medizinischen Aspekt aus betrachtet hat dieses Onga kaum Potential. Man entwickelt eher soziophobische Haltungen, ich hatte physische Nebenwirkungen wie Lidzittern oder Herzrasen.

Résumé: Von mir bekommt Diesel 6 von 10 Punkten. Sie ist wirklich sehr einfach anzubauen & verzeiht viele Anfängerfehler. Allerdings hat sie einfach zu wenig kommerzielles oder qualitatives Potential um die lange Blütedauer zu rechtfertigen. Dazu ist die Genetik sehr instabil, die Phänos weichen hinsichtlich Blütedauer bis zu 10 Tage voneinander ab. Wer sie mal probieren will kann das gern tun, doch mir hat sie in keiner Hinsicht groß imponiert. Werd ich nicht wieder growen.
(17.06.2015, 17:54)